Business und Motivation: persönliche Ziele setzen und erreichen

Exklusive handgearbeitete Skulptur auf Marmor Aus jedem Blickwinkel stets das Ziel im Visier

Die Rolle und Hürden persönlicher Ziele

Jeder Mensch kennt und schätzt sie als individuelle Ausprägung der eigenen Persönlichkeit: Ziele. Sie stellen nicht nur eine ausgeprägte Motivation und Orientierung im Leben dar, sondern als der natürlichste Ursprung menschlicher Denkweise helfen Ziele auch nachhaltig Hürden zu überwinden, die Lebensplanung zu verbessern und neue Energie zu gewinnen.

Klar definierte Ziele spielen also bei wichtigen Entscheidungen und Schritten für den weiteren Lebensweg eine signifikante Rolle.   

Betrachtet man die persönlichen Zielsetzungen, sind sie in ihrer Individualität und Ausprägung so unterschiedlich und facettenreich wie Menschen. Erwachsen aus einer ausgeprägten Gedankenvielfalt, die sich allmählich zu einer Vision verdichtet und irgendwann als klares Ziel für die gewünschte Zukunft zur Wirklichkeit heranreift, beginnen persönliche Zielsetzungen in der Regel mit guten Vorsätzen.

Motiviert und beflügelt von einem ganz bestimmten Gedanken, der zu einer neuen Idee mit einem klaren Ziel vor Augen geführt hat, erhofft man sich daraus etwas ganz Besonderes oder gar Großartiges. Dieser Gedanke führt dann auch recht schnell zum ersten Schritt. Dann erweisen sich aber leider schon die ersten Schritte auf diesem doch längeren Weg als ursprünglich angenommen als schwierig, da sich herausstellt, dass es doch ziemlich langwierig und beschwerlich ist, bis man erste Erfolgserlebnisse erzielt. Denn der Weg zum Ziel ist tückisch und bespickt mit zahlreichen Hindernissen und Abzweigungen. Man kommt leicht vom eigentlichen Weg ab und landet schließlich in einer Sackgasse.

Die Gründe für ein schnelles Scheitern der persönlichen Zielsetzungen sind vielfältig. Denn damit Ziele langfristig auch wirklich gelingen können müssen sie spezifisch, geeignet, relevant, messbar und in einem realistischen Zeitrahmen umsetzbar sein. Nur konkrete Dinge oder Abläufe, bei denen auch tatsächlich eine positive Veränderung angestrebt wird, führen zu gut begründeten Vorsätzen, die dauerhaft motivieren. Auch fühlt man sich diesen Zielen eher verpflichtet, und die Chancen des Gelingens sind somit auch höher.

 

Der Erfolgsfaktor für erfolgreiche Zielsetzungen

In der Hektik des Alltags, die im beruflichen wie privaten Leben ständige Leistung abverlangt, kommen immer wieder andere Dinge dazwischen, die erledigt werden müssen. Hier kommt es ganz besonders darauf an, das gesetzte Ziel trotz den ganzen Alltagsverpflichtungen nicht aus den Augen zu verlieren. Neben einer eisernen Selbstdisziplin und einer konsequenten Umsetzung erfordert dies auch die richtige Einschätzung, ob man den Anforderungen seiner persönlichen Zielsetzung auch wirklich gewachsen und in der Lage ist, sich diesen auch über einen längeren Zeitraum zu stellen.

Konzentriert man sich auf das Wesentliche und lernt, bestimmte Dinge nur zu einer bestimmten Zeit zuzulassen, wird man sich seiner Zielsetzung mit einem besonderen Engagement hingeben. So weiß man genau, wohin der Weg dauerhaft führen soll und welche Schritte man bis wann in diese Richtung tun muss. Man wird auch in schwierigen Zeiten neue Kreativität und Ausdauer entfalten und seine Motivation aufrecht erhalten können, um dieses Ziel weiterhin anzustreben. Auch der Begeisterungsfaktor spielt dabei eine entscheidende Rolle. Denn nur wenn man etwas gerne tut, wird man auch die erforderliche Kraft aufbringen können, konsequent an der Realisierung seiner persönlichen Zielsetzung zu arbeiten.

Ein kreativer Denkprozess mit einem definierten Vorgehen und einem ständig fokussierten Blick auf die notwendigen Maßnahmen leitet nachhaltig die besten Wege ab, um die persönliche Zielsetzung am Ende auch wirklich zu erreichen. Die richtigen Schritte mit der Wahl des besten Weges, der dahin führt, bildet die Grundlage für den Erfolg einer jeden Zielsetzung. Ein ergebnisorientiertes Denken mit Einbau von Zwischenstationen in den definierten Zeitrahmen kann den Motivationswert durch Eigenbelohnung noch zusätzlich steigern. Auch kann dieses „Zwischenziel“ nachhaltig genutzt werden, um bisherige Verhaltensweisen und Fehler kritisch zu beleuchten und die durchlaufenen Veränderungsprozesse auf dem weiteren Weg zur persönlichen Zielsetzung noch weiter zu verbessern.     

 
Von beharrlicher Selbsterkenntnis zum entscheidenden Fortschritt

Persönliche Zielsetzungen sind also nicht nur eine wichtige Orientierung, sondern fungieren auch als eine Art Kompass im Leben. Sie beleben den Geist mit neuer Stärke für Kreativität, Motivation und Ausdauer unter Einsatz einer effektiven Lebensenergie. Ein Mensch, der genau weiß was er will, verleiht seinem Leben nicht nur einen nachhaltigen Sinn, sondern auch einen signifikanten Impuls vitaler Emotionalität. Menschen, welche die kontinuierliche Auseinandersetzung mit den persönlichen Zielen zu einem zentralen Lebensthema machen, bauen eine starke Intensität zu Veränderung auf. Und Veränderung bedeutet gleichzeitig Fortschritt. Und Fortschritt ist ein wichtiger Schlüssel für den persönlichen Erfolg.

 

Ein Beitrag zu Business und Motivation: persönliche Ziele setzen und erreichen

© trendKreativ - Autor: Elisabeth Reuter